Rundreise in den Norden der Mongolei

Von Ulan Bator zum Amarbayasgalant Kloster und zum Chöwsgöl See

Reiseverlauf

 

1. Tag Abflug von Frankfurt in Richtung Ulan Bator

2. Tag Ankunft in der Hauptstadt der Mongolei am Morgen und Transfer (ca. 30 min) zum Hotel. In Ulan Bator, das heute meist kurz UB genannt wird, erleben wir die Mischung aus russischer Architektur und asiatischer Bevölkerung. Nach einer Erfrischungspause tauschen wir Geld bei der Bank - die Landeswährung heißt Tögrög. Dann besuchen wir den Sukhbataar Square mit dem Reiterstandbild des gleichnamigen Helden der Unabhängigkeitsbewegung in der Mongolei und das buddhistische Gandan Kloster. 1 Übernachtung im Hotel in Ulan Bator.

3. Tag Heute fahren wir zum Kloster Amarbayasgalant (ca. 365 km), eine von nur sechs Klosteranlagen die die kommunistische Zeit überlebten. Ursprünglich waren es 760 buddhistische Klöster. Amarbayasgalant ist ein bekannter Pilgerort für Buddhisten aus der ganzen Welt. 2 Ü im Jurtencamp nahe der Tempelanlage.

4. Tag Wir besuchen die große Klosteranlage und tauchen ein in die Mythologie der buddhistischen Welt. Dabei lernen wir die lamaistische Symbolik und die Götterwelt näher kennen.

5. Tag Uran Togoo Naturreservat. Über Erdenet, der größten Bergarbeiterstadt der Mongolei und Bulgan, dessen Blockhäuser die Nähe zu Sibirien anzeigen, erreichen wir am Spätnachmittag das Uran Togoo Naturreservat (267 km), wo sich unser heutiges Jurten-Camp befindet, dort 1 Ü.        

6. - 10. Tag Fahrt zum Chöwsgöl See ganz im Norden der Mongolei. Er ist das größte Süßwasserreservoir des Landes und der „Schwester-See“ des Baikalsees. Der Chöwsgöl wird oft als „Perle der mongolischen Taiga“ bezeichnet. Drei Tage haben wir Zeit die Natur am See auf Wanderungen und Ausritten (auf Wunsch) zu erkunden. An einem Tag unternehmen wir einen Tagesausflug zu Rentierzüchtern, die Besuchern gerne ihre traditionelle Lebensweise zeigen. Dazu unternehmen wir eine Bootsfahrt auf dem See. 5 Ü im Jurten-Camp

11. Tag Heute verlassen wir den Chöwsgöl See und fahren zurück nach Murun. Gleich neben der Ortschaft Murun, werden wir einen kurzen Abstecher zu den Gräbern von „Uushigiin“ unternehmen. Die Gräber stammen aus der Bronzezeit und es befinden sich in der Gegend viele Hirschsteine. Danach geht die Fahrt in den zentralen Teil der Mongolei. Durch das mongolische Hochland in Richtung Shine Ider. 1 Ü im Jurten-Camp

12. Tag Heute erreichen wir den Nationalpark Khorgo Terkhiin Tsagaan Nuur. Wahrzeichen dieses Gebietes ist der Vulkan Khorgo der schon vor ca. 8000 Jahren zur Ruhe kam. Einen Steinwurf davon entfernt befindet sich der See Terkhiin Tsagaan Nuur, ein ehemaliger Fluss. Durch den Ausbruch des Vulkans hat die austretende Lava aus dem Fluss einen See entstehen lassen. Nach einem kurzen Aufstieg erreichen wir den 200 Meter breiten und 100 Meter tiefen Krater des Vulkans. 1 Ü im Jurtencamp.

13. Tag Fahrt nach Karakhorum. In Kharakhorum, erbaut unter Dschingis Khan um 1220, ist das Kloster Erdene Zuu das imposanteste Bauwerk. Hier erfahren wir auch etwas über die Tätigkeit der Bonner Archäologen und besuchen das Museum mit einzigartigen Exponaten aus der Zeit der großen Khans. 1 Ü bei Kharakhorum

14. Tag Fahrt nach Bayangobi. Dort angekommen, unternehmen wir am Nachmittag eine kleine Wanderung zu den umliegenden Sanddünen. 2 Ü in Bayangobi

15. Tag Eine Wanderung führt uns in die Khongo Khan Berge zu dem kleinen Uvgunt Kloster. Dieses lamaistische Relikt aus der Zeit der sowjetischen Zerstörung ist heute wieder "aktiv".

16. Tag Fahrt zurück nach Ulan Bator. Unterwegs besuchen wir den Hustai-Nationalpark. Dieses Gebiet umfasst gut 500 km² und beherbergt die seltenen Urwildpferde, die in der Mongolei "Thakis" oder Prezewalski-Pferde genannt werden und hier wieder angesiedelt wurden. 2 Ü in Ulan Bator

17. Tag In Ulan Bator besuchen wir am Vormittag den Palast des Bogd Khan. Am Nachmttag haben wir Zeit zur freien Verfügung und sammeln viele Eindrücke von der Hauptstadt der Mongolei. Ulan Bator ist im Sommer eine lebhafte und farbenfrohe Stadt.

18. Tag Letzte Impressionen. Abflug von Ulan Bator und Ankunft in Deutschland

Abflughafen Termine 2018 Dauer Preis
Frankfurt 5.7. - 22.7.2018 18 Tage 3290 €
Frankfurt 19.7. - 5.8.2018 18 Tage 3290 €
Frankfurt 2.8. - 19.8.2018 18 Tage 3290 €
Frankfurt 23.8. - 9.9.2018 18 Tage 3290 €

Teilnehmerzahl: Min 6, max 12          Einzelzimmer-Zuschlag 490 € - auch Einzel-Jurte

Leistungen

 

- Flug in der Economy-Class von Frankfurt nach Ulan Bator und zurück

- 3 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels mit DU/WC in Ulan Bator

- 13 Übernachtungen in Jurten-Camps mit Gemeinschafts-DU/WC

- Transfers mit dem Bus, Rundreise ab Ulan Bator im Minibus

- Vollpension auf der Rundreise, in Ulan Bator nur Frühstück

- Qualifizierte deutschsprachige Exkursions-Reiseleitung

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Buchungsanfrage Mongolei Reise in den Norden (Bestätigung erst nach Rücksprache)

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an

Telefon:  06081 9858695

mobil:     0173 7018046

E-mail: info@geografexkursionen.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

Geograf Exkursionen

Adolf-Reichwein-Straße 67

61267 Neu-Anspach

 

Geograf Exkursionen auf Reisemessen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

5.1. - 7.1.2018 Mannheim Reisemarkt

13.1. - 21.1.2018 Stuttgart CMT

26.1. - 28.1.2018 Dresden

31.1. - 4.2.2018 Hannover

7.2. - 11.2.2018 Hamburg

21.2. - 25.2.2018 München f.re.e

28.4. - 8.5.2018 Mannheim Maimarkt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geograf Exkursionen - Erlebnisreisen