Große Costa Rica Rundreise 2018

Vulkane, Regenwälder und Küsten - Erleben sie das Land zwischen zwei Ozeanen - Gruppenreise Costa Rica

1. Tag Abflug von Deutschland nach Costa Rica und Ankunft in San José. Transfer zum Hotel. Wir genießen ein Willkommens-Abendessen. 1 Hotelübernachtung in San José. A

 

2. Tag Santa Elena-Monteverde - Nebelwald

Fahrt in das Naturschutzgebiet in der Nebelwaldzone von Santa Elena-Monteverde. Das 120 km² große Gebiet ist bekannt für seine enorme Artenvielfalt. Auf einer Wanderung werden wir diese tropische Artendiversität erleben. 2 Ü bei Santa Elena-Monteverde. FA

 

3. Tag Santa Elena - Monteverde

Am Vormittag erwandern wir weitere Gebiete von Santa Elena. Dabei hoffen wir auf eine Begegnung mit dem vielleicht schönsten Vogel Costa Ricas, dem Quetzal. Außer dem Quetzal leben hier über 380 weitere Vogelarten. Auch die Flora hat hier einen ungeahnten Artenreichtum hervorgebracht. Evolutionsbiologen sprechen von nahezu 3000 verschiedenen Pflanzenarten. Ein Eldorado für Naturfreunde und Forscher. Am Nachmittag können wir optional eine Baumwipfel-Tour unternehmen. In luftiger Höhe erleben wir den Regenwald sozusagen aus der „Vogelperspektive“ oder zumindest aus Sicht der Bewohner ein paar Stockwerke höher. F

 

4. Tag Rincon de la Vieja NP - Savannenlandschaft

Heute fahren wir zum Rincon de la Vieja Nationalpark mit einzigartigen Wandermöglichkeiten. Zwei Vulkane bestimmen hier das Landschaftsbild. Der nicht mehr aktive Vulkan Santa Maria und der Rincon de la Vieja. Dessen letzten Vulkanausbrüche datieren zurück in die Jahre 1991/1998. 2 Ü beim Rincon de la Vieja Nationalpark. FA

 

5. Tag Rincon de la Vieja NP

Heute erkunden wir die landschaftlich attraktive Umgebung und dessen einzigartige Tier- und Pflanzenwelt. Hier gibt es heiße Quellen, die zu einem Bad einladen. Das ist hautnah erlebte Natur in Costa Rica. F

 

6. Tag Sámara - Pazifik-Küste

Wir verlassen die Straße der Vulkane und somit die Kordilliere und fahren nach Sámara auf der Nicoya Halbinsel an die Pazifikküste. Ein Riff schützt die ruhige Bucht. Die Vielfalt des tropischen Ozeans landet auch auf dem Teller. Ein gemeinsames Abendessen gibt uns darüber Aufschluss. Bekanntes und Unbekanntes gibt es hier zu probieren.  2 Ü in Samara. FA

 

7. Tag Sámara

Einen ganzen Tag an der Pazifik-Küste zum Entspannen oder für eigene Aktivitäten am Strand und Meer. F

 

8. Tag La Fortuna-Arenal NP - Tropischer Regenwald

Von Sámara fahren wir zu der einzigartigen Vulkanlandschaft des Arenal Nationalparks. Der Vulkan Arenal ist zwar nur 1633 m hoch, er ist aber einer der typischsten Vulkane Costa Ricas. Oft sieht man diesen Vulkan in Reiseführern und auf Postkarten abgebildet. Auch in diesem Nationalpark gibt es Thermalquellen, die zu einem Bad einladen. 2 Ü bei La Fortuna am Arenal Nationalpark. FA

 

9. Tag La Fortuna - Arenal NP

Der imposante Wasserfall La Fortuna ist unser erstes Ziel am heutigen Tag. Auf dem Rückweg zu unserer Unterkunft erfahren wir etwas über den Anbau und den Stellenwert der Ananas in dieser Region und ganz Costa Rica. F

 

10. Tag Puerto Viejo de Sarapiqui – Flusslandschaft - Plantagenwirtschaft

Das ehemalige Handelsstädtchen Puerto Viejo de Sarapiqui lädt für eine  Zwischenstopp und eine Übernachtung ein. Hier geht es relativ beschaulich zu. Am Nachmittag unternehmen wir eine Bootsfahrt zur Vogelbeobachtung und genießen zusammen unser Abendessen in einem landestypischen Restaurant. 1 Ü bei  Puerto Viejo de Sarapiqui FA

 

11. Tag Tortuguero NP – Küstennaher Sekundär-Regenwald

Der Name Tortuguero leitet sich von dem spanischen Wort Tortuga ab, das übersetzt Meeresschildkröte heißt. Tortuguero heißt der „Platz an den die Schildkröten kommen“. In diesem Nationalpark kommen auch Kaimane, Kapuzineraffen und Faultiere vor. Wir unternehmen eine Exkursion mit dem Boot, das uns durch eine einzigartige Flusslandschaft zu unserer Lodge bringt. Dazu besuchen wir das pittoreske Dorf Tortuguero. 1 Ü im Tortuguero NP. FA

 

12. Tag Cahuita - Karibik Strände

Per Boot zurück zu unserem Bus, begeben wir uns in Richtung Cahuita weiter im Süden. Unterwegs besuchen wir die Stadt Limón. Wir verweilen über Mittag in der Stadt und erleben das koloniale Flair der größten Stadt an der Karibik-Küste Costa Ricas. Weiterfahrt nach Cahuita. 2 Übernachtungen in Cahuita. F,A

 

13. Tag Cahuita

Am Vormitttag unternehmen wir eine Wanderung im Nationalpark und den Nachmittag haben wir zur freien Verfügung. Es macht Freunde, die nähere Umgebung zu erkunden oder einfach nur Nichts zu tun und das Meer zu genießen. F

 

14. Tag Orosi-Tal - Bergland mit Kaffeanbau

Heutiges Ziel ist zunächst der Vulkan Irazú. Anschließend besuchen wir Cartago. Cartago ist eine spanische Gründung und das sieht man der Stadt auch an. Sie geht auf die frühe Invasion und Besiedlung durch die Konquistadoren zurück und war bis Anfang des 19. Jahrhunderts sogar die Hauptstadt Costa Ricas. Hier besuchen wir auch die berühmteste Kirche des Landes, die Basilika de Nuestra Senora. Die Marienstatue „La Negrita“ macht diese Kirche zu einem Wallfahrtsort. Danach fahren wir ins Orosi-Tal. 2 Ü im Orosi-Tal. FA

 

15. Tag Orosi-Tal

Heute unternehmen wir eine Wanderung im Orosi Tal, wo costaricanischer Kaffee angebaut wird . Wir besuchen auch eine der vielen Kaffeeplantagen. Dazu besuchen wir das Städtchens Orosi am Nachmittag. F

 

16. Tag Quepos und Manuel Antonio NP - Pazifikküste

Über den Cerro de la Muerte, einen 3.000 m hohen Pass mit faszinierenden Ein- und Ausblicken, fahren wir hinunter nach Quepos und gelangen somit wieder an die Pazifik-Küste. Hier besuchen wir den Manuel Antonio Nationalpark. Am Abend gehen wir im  beliebten Städtchen Quepos aus, wo wir in einem der vielen Lokale die regionalen Köstlichkeiten probieren können. 2 Ü bei Quepos. FA

 

17. Tag Quepos und Manuel Antonio NP

Dieser Tag steht zur freien Verfügung. Zeit um die Reise Revue passieren zu lassen und zu entspannen. Das geht hier besonders gut. F

 

18. Tag San José

Heute fahren wir zurück in die Hauptstadt San José, wo wir am Nachmittag noch eine kleine Stadtbesichtigung unternehmen. Abschiedsessen am Abend. 1 Ü in San Jose. FA

 

19. Tag Transfer vom Hotel in San José zum Flughafen von San José und Abflug. F

 

20. Tag Ankunft in Deutschland

Abflughafen Termine 2018 Dauer Preis
Frankfurt 7.7. - 26.7.2018 20 Tage 3480 €
Frankfurt 28.11. - 17.12.2018 20 Tage 3480 €

Teinehmerzahl: Min 6, max 16      Einzelzimmer-Zuschlag 490 €

Leistungen

 

- Linienflug in der Economy-Class von Frankfurt nach San Jose und zurück mit Umsteigen mit

  Delta, Iberia, Lufthansa oder American Airlines

- Transport während der Reise im klimatisierten Bus oder Kleinbus

- Flughafentransfers in Costa Rica

- 17 Übernachtungen in Mittelklasse-Hotels und Lodges in Doppelzimmern mit DU/WC

- 18 x Frühstück, 3 x Mittagessen 8 x Abendessen

- alle Eintritte laut Programm

- qualifizierte Exkursions-Reiseleitung durch den Dipl.-Geograf Christian Schwuchow

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Buchungsanfrage Costa Rica Rundreise (Bestätigung erst nach Rücksprache)

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Kontakt

Rufen Sie uns einfach an

Telefon:  06081 9858695

mobil:     0173 7018046

E-mail: info@geografexkursionen.de

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

Geograf Exkursionen

Adolf-Reichwein-Straße 67

61267 Neu-Anspach

 

Geograf Exkursionen auf Reisemessen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

22.11. - 26.11.2017 Leipzig Touristik & Caravaning

5.1. - 7.1.2018 Mannheim Reisemarkt

13.1. - 21.1.2018 Stuttgart CMT

26.1. - 28.1.2018 Dresden

31.1. - 4.2.2018 Hannover

7.2. - 11.2.2018 Hamburg

21.2. - 25.2.2018 München f.re.e

28.4. - 8.5.2018 Mannheim Maimarkt

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geograf Exkursionen - Reisen und Erleben